Basierend auf der BIA-Messung und den Konzepten von INSUMED

  • Körperzusammensetzung

Leistungsfähigkeiten und Wohlbefindlichkeiten lassen sich messen. Die Bioelektrische-Impedanz-Analyse (BIA) ist eine Methode, mit deren Hilfe die Körperzusammensetzung bestimmt werden kann. Grundlage hierfür ist die unterschiedliche Leitfähigkeit der menschlichen Körperkompartimente. Mithilfe eines BIA-Geräts und von auf der Haut befestigten Elektroden wird ein schwacher Wechselstrom durch den Körper geleitet. Dabei werden mit dem BIA-Gerät die Widerstände gemessen. Die Stromstärken sind gesundheitlich unbedenklich und nicht spürbar.

Bei der Analyse der Messungen erfahren Sie in welchem Verhältnis Muskulatur, Fett und Wasser aktuell in Ihrem Körper zueinander stehen. Wichtig für Sie ist vor allem  zu wissen, dass ein möglichst großer Anteil an Muskelmasse für Ihr körperliches Wohlbefinden notwendig ist.